Regattateam
Regattateam Neues Rennen verfügbar: Herren LK C1 5000 m Endlauf kanuergebnisse.de/rennen/856502

Sonntag, 01. September 2019 via Live-Ergebnisse

 

Kanu-Rennsport

KC Potsdam ist erfolgreichster Verein bei Deutscher Meisterschaft im Kanu-Rennsport

Kategorie: Deutsche Meisterschaften
Geschrieben von René Paul-Peters


Zum Saisonausklang traf sich die deutsche Kanuelite zu den 101. Deutschen Meisterschaften im Kanu-Rennsport vom Dienstag bis zum heutigen Sonntag an der Regattastrecke am Beetzsee. Mit einem bunten Showprogramm und Eröffnungsreden wurde die DM am Montag eröffnet. Am Samstag Abend folgte ein Feuerwerk über dem Beetzsee.

770 Athletinnen und Athleten von 95 Vereinen und Renngemeinschaften aus ganz Deutschland, darunter 20 Para-Kanuten waren in der Havelstadt dabei, um in den verschiedenen Altersklassen - vom Schülerbereich bis zur Leistungsklasse - um die begehrten Titel zu kämpfen. Durchgeführt wurden 237 Vor-, 132 Zwischen- und 128 Endläufe über 200 m, 500 m, 1000 m, 2000 m und 5000 m. Trotz zwischenzeitlichen Starkregens fanden alle Rennen statt.

Der erste Wettkampftag stand im Zeichen des Kanu-Mehrkampfes der Schülerinnen und Schüler. Freitag bis Sonntag fanden die Finals statt. Siegerehrungen nahmen u.a. Sportministerin Britta Ernst, Olympiasiegerin Birgit Fischer und Oberbürgermeister Steffen Scheller vor.

An den Start gingen die Mitglieder der Nationalmannschaft des Deutschen Kanu-Verbandes e.V. (DKV), die nach den Weltmeisterschaften in Kanada und den Europameisterschaften in München direkt in die Havelstadt reisten. Am Freitag Abend gaben sie eine Autogrammstunde, die sehr gut besucht war.

Erfolgreichste Sportler der Deutschen Meisterschaft mit je fünf Goldmedaillen waren Scipio Ricardo Rossi, Nele Reinwardt und Emil Weber. Mit 18 die meisten Rennen absolviert haben Franz Krones, Andry Korostylow und Ronja Gottschalk. Die Liste der erfolgreichsten Vereine wird mit 16 Gold,- 13 Silber und 8 Bronzemedaillen vom KC Potsdam angeführt, gefolgt von der RG Sachsen (14 Gold/9 Silber/6 Bronze) und dem SC Magdeburg (9 Gold/6 Silber/11 Bronze).

Erstmals verliehen wurde der Jörg Schmidt-Gedenkpokal, den der Sieger im Jugendbereich im C1 über 1000 m, Christos Tanoussis, vom Heiligenseer Kanu-Club Berlin aus den Händen von Olympiasieger Sebastian Brendel in Empfang nehmen durfte.

„Gemeinsam mit der gesamten Kanuwelt trauern die Mitglieder der großen Brandenburger Kanufamilie und das Team der Regattastrecke Beetzsee um einen ihrer langjährigen Freunde und Unterstützer. Mit dem Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von 1988 und Weltmeister von 1982 im C1 über 1000 m haben wir nicht nur einen erfolgreichen und beispielgebenden Athleten verloren. Die Nachwuchsförderung im Kanu-Rennsport lag dem Verstorbenen Zeit seines Lebens am Herzen. In den 1980er Jahren hat er die ostdeutschen Canadier zurück in die Weltspitze geführt“, sagt der stellvertretende Vorsitzende des Regattateams Brandenburg Beetzsee e.V., Michal Kenzler. Deshalb solle zukünftig bei den Ostdeutschen Meisterschaften im Kanu-Rennsport der „Jörg-Schmidt-Gedenkpokal“ vergeben werden.

Das Regattateam bedankt sich bei allen ca. 85 Helfern sowie Sponsoren und der Stadtverwaltung für die tolle Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen gewesen wäre.

Sponsoren

  • genuss_catering.png
  • SSB.png
  • RFT.png
  • Gartensleben.png
  • Gusser.png
  • Coffee_Corner.png
  • Werbe_Rusch.png
  • Etzien.png
  • Kanu_Connection.png
  • Lindner.png
  • BES.png
  • Rsicke.png
  • Volksbanken.png
  • StWB.png
  • BRB_Bank.png

Wir auf Facebook

Wir bei Twitter

© Brandenburger-Regatten 2004-2021

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok